Straub Sport Cup

Meisterschaft und Cup 2018/2019

Die Saison 2018/2019 des Straub-Sport-Cup startete wiederum im Oktober und dauerte über die folgenden sechs Monate bis zur Schlussrunde Ende März in Utzenstorf. Wie in den Vorjahren stellte die Aktivriege vom Turnverein Oberburg erneut zwei Herren-Teams, welche sowohl in der Meisterschaft als auch im Cup mitspielten. Leider konnten wir in diesem Jahr in der Jugendriege kein Team stellen. Dies soll sich aber in den kommenden Saisons dann wieder ändern.

Meisterschaft

Während das Team „Turnverein Oberburg 2“ nach wie vor in der 3. Liga bemüht ist Jahr für Jahr einen kleinen Schritt Richtung Tabellenspitze zu machen, spielte die 1. Mannschaft wie in den Vorjahren in der 2. Liga um Punkte. In der zehn Teams umfassenden 3. Liga erreichte unser „Zwöi“ in diesem Jahr den 7. Schlussrang. Gut in die ersten Meisterschaftsrunden gestartet, waren die Aussichten auf eine bessere Klassierung gut. Die Konstanz liess danach über die folgenden Wochen leider ab, worauf sich das „Zwöi“ zwischenzeitlich sogar auf dem letzten Schlussrang wiederfand. Ein Endspurt gegen Ende der Meisterschaft brachte uns aber dann wieder auf den 7. Rang in der Schlussabrechnung. Das Potenzial ist durchaus vorhanden, jedoch fehlt häufig das letzte Stück Konsequenz und Kaltblütigkeit um den einen oder anderen Sieg mehr einzufahren. Geduldig die Arbeit weiterfahren um in der kommenden Saison ein paar Ränge vorzurücken.

Das Fanionteam, die 1. Mannschaft, vom Turnverein Oberburg ist in der niveaumässig bestpassenden 2. Liga zu hause. Nach ein paar unglücklichen Niederlagen zu Beginn der Saison, startete das Team die grosse Aufholjagd mit vielen Siegen in Serie, welche uns abschliessend auf den 2. Schlussrang und damit auch in die Auf-/Abstiegsrunde 1./2.Liga brachte. Einmal mehr als Topscorer zeichnete sich Duracell-Männchen Simon Dysli, der die meisten Tore und Assists buchte. In der Auf-/Abstiegsrunde Ende März waren die Batterien danach aber etwas leer. In jedem der vier Spiele eröffneten wir zwar das Score, die Gegnerteams vermochten aber jeweils kurz vor Ende der Spielzeit das Resultat noch zu drehen. Abschliessend darf aber dennoch erwähnt werden, dass eine überaus erfolgreiche Saison 2018/2019 gespielt werden konnte und ein Aufstieg ins Oberhaus nicht wirklich das Ziel der Mannschaft war. „Wir sind wohl in der 2. Liga, wo etwas weniger verbissen gespielt wird“.

Cup

In die Geschichte eingehen wird zweifelslos der Cup 2018/2019. Noch nie stand ein Team vom Turnverein Oberburg im Cupfinal. Anders in der vergangenen Saison. Im 1/16-Final mit einem klaren 12:5 gegen Huttwil gestartet, schaltete unser „Eis“ nacheinander Gondiswil, Bärau und den Serien-Cupsieger Rüegsauschachen aus. Im Final am 31. März standen wir dann dem Meisterteam von Ursenbach gegenüber. Ein von uns eher schwaches Mitteldrittel entscheid die Partie zu unseren Ungunsten, welche wir im Endresultat wenn auch etwas zu klar 14:8 verloren. Nichtdestotrotz ging damit eine überaus erfolgreiche Cupsaison vorüber und wir zeichneten uns als wahren Cupschreck aus.

Die 2. Mannschaft schied in einem sehr hartumkämpften Spiel mit 9:8 leider bereits im 1/16-Final gegen Wichtrach vor heimischem Publikum aus. Auch hier gilt es, Kopf nicht hängen lassen, weiter mit viel Spass am Unihockey weiterspielen und kommenden Saison wieder angreifen.

sitzend: Cup-Team Turnverein Oberburg 2018/2019