Oberländische Vereinsmeisterschaften

Super Hauptprobe für das Eidgenössische Turnfest an den Oberländischen Vereinsmeisterschaften 2013 in Brienz

Zum ersten Mal überhaupt startete die Aktivriege und die Gymnastikriege der Jugendriege vom Turnverein Oberburg an den Oberländischen Vereinsmeisterschaften, die in diesem Jahr am 08. Juni in Brienz stattfanden. Da die Frühlingsmeisterschaften des TBOE mangels Organisatoren ausgefallen waren, reiste der TV Oberburg ins schöne Berner Oberland und erreichte bei super sommerlichen Bedingungen überall gute Resultate.

Jugendriege Gymnastik

Nach einem etwas Zaghaften Start in der Vorrunde, vermochten sich die 18 Mädchen in der Rückrunde gewaltig zu steigern. Sie konnten ihr neu einstudiertes Programm, wenn auch noch nicht ganz lupenrein, zum ersten Mal dem Wertungsgericht vorturnen. In der Schlussabrechnung resultierte das Total von 16.85 Punkten aus Vor- und Rückrunde. Es bleibt nun noch eine Woche Zeit bis zum ersten Wochenende des ETF in Biel um die Fehler noch zu korrigieren. In Biel wird die Gymnastikriege zusammen mit über 80 Kinder der Gesamtjugendriege mit am Start sein. Das kommt gut.

Aktivriege

Die Aktivriege startete in der Pendelstafette, an den Schaukelringen, auf dem Kleinfeld-Gymnastik-Rasen, sowie im Fachtest. Also eine super Gelegenheit und Hauptprobe fürs bevorstehende ETF 2013.

Im Fachtest vermochten wir uns gegenüber dem Vorjahr zu steigern und erreichten mit 8.74 zwar noch nicht ganz unser Ziel von einer 9.00. Dennoch darf man mit diesem ersten Test einigermassen zufrieden sein. Am Ende reichte es zum 19. Rang von 27 Gestarteten. Es ist also noch Potenzial vorhanden. Auch hier verbleiben uns nun noch drei Trainings bis zum Jahreshöhepunkt um uns zu verbessern. Zudem werden noch ein paar TurnerInnen dazu stossen, die nicht nach Brienz mitreisen konnten.

In der Pendelstafette über 80m zeigten wir wieder einmal wo die Sprintraketen herkommen. Nur mit einem hauchdünnen Rückstand von 6/100 Punkten auf den Sieger wurden wir Zweite. Fürs ETF werden noch 4 schnelle LäuferInnen zum Team stossen, so dass wir für Biel sicher bereit sein werden.

An den Schaukelringen zeigten die 17 TurnerInnen einen sehr guten Auftritt. Im gut besetzten Feld mit 9 Vereinen erturnten wir uns in der Vorrunde mit der hohen Note von 9.38 den guten 3. Platz, was eine gute Ausgangslage für die Finalrunde der besten 4 Vereine an den Ringen am späten Nachmittag bedeutete. In der Finalrunde bestätigten wir unsere gute Leistung vom Vormittag und durften mit der Note von 9.40 den super 2. Schlussrang feiern. Geschlagen wurden wir lediglich von unserem befreundeten Nachbarverein aus Kirchberg. Super! Hoffentlich können wir die gute Leistung auch am ETF in Biel abrufen und eine gute Note für das Gesamtresultat beisteuern.

Auf dem Kleinfeldrasen gelang in der Gymnastik Kleinfeld unseren 17 Turnerinnen eine geglückte Vorrunde im starken Teilnehmerfeld mit 19 Vereinen. Mit der Note von 9.06 lag in der Mischkategorie mit Gymnastik Bühne, Gymnastik Grossfeld und Gymnastik Bühne mit Handgeräten der sehr gute 6 Vorrundenplatz drin. In der Finalrunde vom Nachmittag, der besten 40% der in der Kategorie Gymnastik gestarteten, konnten sich unsere Turnerinnen steigern und erturnten sich die Note 9.19. Hauchdünn mit nur 1/100 Punkt Rückstand auf den dritten Platz wurden wir knappe 4te, was uns den dritten Podestplatz in vier gestarteten Disziplinen verwehrte. In den letzten Trainings vor dem ETF werden wir die kleinen Fehler noch ausmerzen um in Biel eine gute Leistung zeigen zu können.

Alles in Allem ein sehr erfolgreicher Tag im Berner Oberland. Die Reise hat sich gelohnt, die Gastfreundschaft in Brienz war super und auch trotz der technischen Pannen im Geräteturnen war der Anlass sehr gut organisiert. Wir kommen gerne wieder. Und das Grösste waren sicher die zwei Podestplätze und die ,wie könnte es in Brienz anders sein, aus Holz geschnitzten Auszeichnungen.

Rangliste

Bilder

admin, 09. Juni 2013