GymDay Grosswangen

Wettkampf 2015

Morgens um 10.00 Uhr trafen sich frisch und munter rund 20 Turnerinnen und Turner bei der Mezwan in Oberburg. Nach gut einer Stunde besammelten wir uns am Treffpunkt im Festzelt in Grosswangen. Nach einem kurzen umziehen begann bereits für alle das gemeinsame Einlaufen. Anschliessend übten die Pendelstaffetten-Läuferinnen und Läufer noch kurz den Ablauf und die Gymnastikerinnen probten noch ein letztes Mal ihre Kleinfeldgymnastik.

Um 12.26 Uhr galt es dann ernst. Start Pendelstafette. Unsere schnellen Sprinter und Sprinterinnen zeigten sehr gute Leistungen und wurden mit dem 11. Rang von 25 belohnt. Sicherlich ein guter Rang, auf welchem aufgebaut werden kann.

Um 12.56 Uhr galt es dann auch für unsere Gymnastikerinnen das erste Mal ernst. In den letzten Wochen wurde intensiv trainiert und unsere GYK-Frauen waren sichtlich motiviert für den ersten Wettkampf in der Saison. Mit guter Ausstrahlung und nur wenig sehr kleinen Patzern gelang den Turnerinnen ein guter erster Durchgang. Dies sahen die Wertungsrichter wohl ein bisschen anders und so zeigte die Note am Schluss 8.79. Die Noten waren zwar grundsätzlich tief, etwas mehr lag dann wohl aber schon drin. Nichts desto trotz, liessen die Frauen die Köpfe nicht hängen und freuten sich bereits auf den Durchgang am Nachmittag.

Zuerst turnten jedoch um 13.26 Uhr bereits unsere 8 Schaukelring Turnerinnen und Turner. Sie führten ihr Programm synchron und elegant aus. Leider gab es ein paar wenige Stürze, im grossen und ganzen jedoch eine gute Leistung. Die Wertungsrichter waren nicht nur im Gymnastik sehr streng. Das Schaukelring-Programm wurde mit einer Note von 7.97 bewertet. Das Glück scheint heute nicht auf der Seite der Oberburger…

Um 16.38 Uhr turnte unsere Schaukelring-Equipe bereits das zweite Mal. Auch die zweite Runde war sicher nicht ganz fehlerfrei. Gab es doch Übungsfehler und Stürze. Trotzdem gelang eine solide, gute Leistung, auf welcher sich aufbauen lässt. Die Note am Nachmittag war definitiv schon deutlich besser. Die Wertungsrichter belohnten die gute Leistung mit der Note 8.53. Dies ergibt den 8. Schlussrang von Total 12 teilnehmenden Vereinen.

Um 18.20 Uhr, als 3. letzter Verein starteten auch die Gymnastikerinnen ein zweites Mal. Sie führten ihr Programm graziös und ohne viel Fehler vor. Leider waren die Wertungsrichter wohl immer noch nicht ganz überzeugt von unseren Turnerinnen. Am Schluss stand die Note 8.81 in der Rangliste und die Turnerinnen belegten somit den 8. Rang von Total 19 Teilnehmern. Es lässt sich sicherlich auf dieser Leistung aufbauen und es gilt die Wertungsrichter an den kommenden Wettkämpfen von sich zu überzeugen.

Nach dem Wettkampf und der verdienten „eiskalten“ Dusche besammelten sich die Turnerinnen und Turner im Festzelt. Kurzerhand wurde beschlossen nicht mehr auf die Rangverkündigung zu warten, denn das Hockeyfest stand auf dem Programm und manche Turner-Innen hatten noch kein Ticket. So feierten fast alle noch bis tief in die Nacht in Hasle weiter. Der nächste Wettkampf kommt schon bald.

Save the date: 23.05.2015, Trubschachen

Fotos

Jeanine Hediger, 19.05.2015


 

Wettkampf 2014

Fast pünktlich um 09.45 Uhr reisten rund 30 motivierte Turnerinnen und Turner nach Grosswangen LU. Dort angekommen stiessen wir noch auf weitere motivierte TV’eler. Kaum dort angekommen ging die Suche nach Nagelschuhen los und die schnellen Pendelstafetten-Läufer und Läuferinnen wärmten sich ein. Um 12.12 Uhr fiel anschliessend der Startschuss für unsere LäuferInnen. Unter tobendem Applaus der restlichen Oberburger zeigten die Läufer ihr Bestes.

Direkt nach der Pendelstafette begann für die Gymnastikerinnen bereits das Einlaufen. Noch etwas müde (vielleicht lag‘s am Hockeyfest) wurden noch letzte Details besprochen bevor anschliessend um 13.12 Uhr der erste Durchgang der Gymnastik startete. Der Durchgang verlief gut, hatte aber sicher auch noch Verbesserungspotenzial für den Nachmittag. Die Gymnastikerinnen wurden für den 1. Durchgang mit der guten Note von 9.20 belohnt. Sichtbar erleichtert und glücklich freuten sich die Gymnastikerinnen nun auf den 2. Durchgang.

Zuerst ging‘s aber weiter mit den Schaukelringen. Pünktlich um 14.18 Uhr turnten unsere 12 Turnerinnen und Turner und die 5 Anstösser das Programm. Leider gelang nicht jedem Turner / Turnerin der erste Durchgang gut. Übungsfehler und Stürze waren leider vorhanden. Trotzdem war es ein grundsätzlich guter 1. Durchgang, der ebenfalls Steigerungspotenzial für den Nachmittag zeigte. Leider waren wohl nicht alle Wertungsrichter gleicher Meinung mit dem Programm und so erhielten die Geräteturner für den 1. Durchgang Schaukelring die Note 08.00.

Nach den 1. Durchgängen gab es eine lange Pause, turnten die Gymnastikerinnen doch erst um 17.42 das zweite Mal und die Geräteturner erst um 19.18 Uhr. So entstand ein gemütlicher Nachmittag in Grosswangen mit vielen hochwertigen tollen Vorführungen von anderen Vereinen. Und plötzlich, da hatte unser Presi eine Vision. Ein Aerobic-Team für die Männer des Turnvereins. Völlig begeistert von der Idee haben diverse Turner bereits Pläne und Musikwünsche Preis gegeben. So hoffen wir nun, dass dies nicht nur leere Worte sind, sondern das auch Taten folgen… 😀

Um 16.30 Uhr turnten die Gymnastikerinnen anschliessend für den zweiten Durchgang ein. Es wurden nochmals letzte Optimierungen aus der Vorrunde besprochen und pünktlich um 17.42 Uhr standen die Gymnastikerinnen für den zweiten Durchgang auf dem Feld. Der zweite Durchgang verlief deutlich besser und auch die Ausstrahlung der Turnerinnen war sichtlich besser als in der Vorrunde. Die 21 Turnerinnen wurden deshalb mit einer guten Note von 9.33 belohnt. Dies ist eine sehr gute Note für die 1. Saison der neuen Gymnastik und es lässt sich gut darauf aufbauen.

Um 19.18 Uhr turnten anschliessend unsere GeräteturnerInnen ihr Programm ein zweites Mal. Ebenfalls deutlich besser als am Morgen und ohne Übungsfehler und mit weniger Stürzen erturnten sich die TurnerInnen eine für das hochklassige Teilnehmerfeld gute Note von 8.93. Auch auf dieser Note lässt sich sicher gut aufbauen und bis zum nächsten Wettkampf, dem Turnfest, gibt es noch ein paar Trainings wo letzte Feinschliffe verbessert werden können.

Nach dem letzten Wettkampf stärkten wir uns bei einem feinen Abendessen für die anschliessende Party. Bereits während dem Essen standen manche Turner auf den Bänken und dies sollte nicht das letzte Mal sein. Um 21.15 Uhr begann die Rangverkündigung und alle warteten gespannt auf die Ränge, erhofften sich doch vor allem die Pendelstafette-Läufer einen guten Rang. Die Gymnastikerinnen fanden sich auf dem sehr guten 6. Rang von Total 24 Teilnehmenden. Die Schaukelringturner fanden sich auf dem 12. Rang von Total 21 Rangierten und die Pendelstafetten-Läufer mussten sich mit einer Note von 9.06 auf dem 15. Platz geschlagen geben.

Nach der Rangverkündigung fand die traditionelle „Turnfest ähnliche“ Party statt. Schon auf den ersten Musik-Ton sprangen alle Turnerinnen und Turner auf die Bänke und es wurde gefeiert was das Zeug hält. Der Abend endete für einige früher und für andere später und ein Turner wagte noch den „Köpfler“ über den Tisch auf den Bank und küsste den schön, weichen Schuh einer Turnerin 🙂

Alles in allem war dies ein gelungener Tag und wir freuen uns schon auf den nächsten Anlass mit dem Turnverein, unser Dorffest mit unser Turner-BAR…

Rangliste (www.gym-day.ch)

Fotos

Jeanine Hediger, 03.06.2013


 

Rückblick 2013

Mehrheitlich pünktlich um 10.00 Uhr machten sich die Turnerinnen und Turner des TV Oberburg am Samstag-Morgen auf den Weg ins Luzernische Grosswangen.

Dort eingetroffen wurde unsere Ausdauer nach einem 10 Minutenmarsch Berg-aufwärts mit schwerem Gepäck bereits das erste Mal zur Probe gestellt. Bei der Sportanlage angekommen, wurden die Gymnastikerinnen bereits eifrig geschminkt und frisiert. Die anderen Turnerinnen und Turner machten es sich währenddessen bereits in der Festwirtschaft gemütlich.

Rund eine Stunde vor Wettkampfbeginn turnten die Gymnastikerinnen unter der Leitung von Sändle M. bereits auf dem kalten Rasen ein und machten sich bereits für ihren 1. Wettkampf in dieser Saison.

Um 12.24 war es dann so weit. Unser Wettkampf startete mit der Vorrunde des Gymnastik Kleinfeldes. Trotz der Nervosität und einigen Patzern gelang den Gymnastikerinnen eine gute 1. Runde und diese wurde mit der Note 9.12 belohnt. Mit dieser Note waren alle sichtlich zufrieden, waren wir doch nach dem 1. Lauf auf Platz 6 von 22.
Um 13.12 starteten die schnellen Pendelstafetten Läufer und Läuferinnen des Turnverein Oberburg. Wir starteten mit 6 schnellen Männern und zwei ebenso schnellen Frauen. Der Turnverein Oberburg siegte knapp gegen eine 8-köpfige Männermannschaft und das Publikum tobte.

Weiter ging der Wettkampf um 14.24 mit der ersten Runde Schaukelring. Sie standen unter der Leitung von Sandra Bösiger und Isabelle Lustenberger (eh natürlich Leuenberger 😉 ).Die Turnerinnen und Turner des TV Oberburg zeigten ihr Können und es gelang auch hier, trotz Übungsfehler eine gute erste Vorrunde. Das Programm wurde mit einer Note von 8.68 belohnt.

Nach rund einer Stunde Pause begann für die Schaukelring Turnerinnen und Turner bereits der zweite Durchgang an den Schaukelringen. Leider gab es auch in dieser Runde Übungsfehler und die Synchronität war auch nicht mehr ganz so perfekt. So reichte es in zweiten Durchgang für die Note 8.43. Mit diesen zwei Durchgängen erreichte das Geräteturnen an den Schaukelringen den sehr guten 7. Rang von Total 15 Teilnehmenden. Dieser Rang ist eine gute Grundlage für den nächsten Wettkampf in zwei Wochen in Brienz.

Um 17.00 Uhr oder wie von Simon genannt 1700 (siebzehnhundert) starteten die Gymnastikerinnen ihren zweiten Durchgang. Die Erwartungen waren hoch, lag doch ein guter Platz in der Gesamtrangliste auf dem Spiel. Die 18 Gymnastikerinnen waren äusserst motiviert und zeigten nochmals ihr können. Die Leistung war sichtlich besser als noch am Morgen und deshalb wurden wir auch mit einer höheren Note (9.18) als am Morgen belohnt. Somit gelang den Gymnastikerinnen einen guten 7. Platz von Total 22 Teilnehmenden. Auch dies sind optimale Bedingungen für den Start in eine neue Saison und für den nächsten Wettkampf in Brienz.

Frisch geduscht und wieder aufgewärmt trafen wir uns anschliessen alle im Festzelt wo die meisten von uns gemeinsam ein leckeres Abendessen genossen haben. Anschliessend warteten wir gespannt auf die Rangverkündigung, wollten wir doch unbedingt auch noch wissen was die Pendelstafette für einen Schlussrang erreicht hat. Um ca. 21.15 begann die langerwartete Rangverkündigung. Unsere Pendelstafetten Läuferinnen und Läufer erreichten den guten 16 Rang von Total 26 Teilnehmenden Vereinen.

Anschliessend an die Rangverkündigung begann die Party des Jahres in Grosswangen. Vom ersten gespielten Ton des DJ’s standen sämtliche Turnerinnen und Turner auf den Bänken und es wurde gefeiert. Die Party erreichte Turnfeststimmung und so kam das Feiern auch beim Turnverein Oberburg nicht zu kurz. Zwischenzeitlich fast im 10-Minuten Takt wurden immer wieder neue Bier-Barren an unseren Tisch geliefert und so kam es, dass auch die etwas ältere Garde die Bänke mit ihren Tanzkünsten zum Beben brachte. Der TV feierte mit 18 Turner und Turnerinnen und davon 9 Fahrenden ein riesen Fest. Irgendwann wurden aus den 18 Feiernden noch 9 Feiernde und diese fuhren dann mit 3 Autos irgendwann nach Mitternacht wieder in Richtung Oberburg. Autos hatten wir somit dieses Jahr mehr als genug 😉

Alles in allem war dies ein äusserst guter Wettkampf mit optimalen Anlagen und sehr guten Vereinen. Auch das Fest am Abend war unvergesslich und so wird dies hoffentlich nicht das letzte Mal sein, wo der Turnverein Oberburg nach Grosswangen reiste. Der TV konnte gut in die neue Saison starten und so freuen wir uns auf eine tolle ETF-Wettkampfsaison.

Ranglisten (www.gym-day.ch)

Fotos

Jeanine Hediger, 27.05.2013