VTF 2014 Roggwil

Auch in diesem Jahr starten wir natürlich an einem Turnfest. In diesem Jahr reisen wir mit rund 140 Turnerinnen und Turner an unser „Nachfolge-Turnfest“ des TBOE nach Roggwil.

Freitag, 27.06.2014

Der Start zum LA Einzel mit Christian von Allmen, Simon Dysli, Fabian Steiner und Damian Ingold ist gelungen.
Im Moment sind wir am einspringen für den Weitsprung, die Disziplinen 100m, Hoch und Kugel wurden bereits absolviert.

image

image

image

image

image

image

Mitlerweile haben die Jungs auch den Weitsprung und den Schleuderball beendet und beissen sich jetz noch die Zähne am 800m aus.

image

image

image

image

So sehen die vier nach ihrem Wettkampf aus.
Frisch und munter für morgen.
image

Unsere 3 Geräteturner das sind Sandra Bösiger und Aebi und der Hahn im Korb Yanick Arm, absolvierten den Wettkampf mit mehr oder weniger Erfolg.
Zum einen verletze sich Yanick leicht am Finger und zum anderen riss Sandra Aebi am Reck eine Blase auf, und das ganze im einturnen.
Trotz allem wurde der Wettkampf von allen 3 sehr gut fertig geturnt.

image

16.36 Uhr Starteten Sandra Michel und Michelle Dysli mit Gymnastik zu zweit.
Als Zuschauer muss man sagen, es war eine überragende Leistung.

image

Jetz ist nur noch Kevin Mori am Wettkampf. Unser Presi Startet bei den LA Senioren und ist bis zu diesem Zeitpunkt mit seinen Leistungen zufrieden. Kevin ist es hervoragend gelaufen und er rechnet mit einem sehr gutem Platz.

image

Für heute ist der Tag beendet und wir freuen uns af Samstag.

————————————————————–

Es ist Samstagmorgen 7.45 Uhr und der Turnverein ist mehr oder weniger vollzählig am Bahnhof Oberburg bereit zur Abfahrt.
Angekommen in Roggwil sahen die meisten unserer Turner das erstemal das überwältigende Festgelände, sofort wurde ein Depot errichdet und das Musikwägeli gestartet.
Nachdem Christian von Allmen und Dominic Arm die letzten kleinen Änderungen bei der Anmeldung getätigt haben, startet nun der Wettkampf um 10.00 Uhr mit einem gemeinsamen Einlaufen unter der Leitung von Simon Dysli.

Der erste Wettkampfteil wurde mit Schaukelringturnen und Schleuderball begonnen. Im SR lief es trotz eines kleinen Patzers gut. Die Abgänge wurden sicher gestanden und die Übungen korrekt ausgeführt.
Die beiden Leiterinnen Sandra Bösiger und Isabelle Leuenberger sind zufrieden.

Der SB mit 4 startenden Turnern erzielten sehr guten Leistungen. Diese Leistung wird rund bei einer Note von 9,4 liegen.

Der zweite Wettkampfteil besteht aus Gymnastik und Pendelstafette.
Das Gymnastik war ein Genuss zum Zuschauen und auch die Leiter sind völlig zufrieden.

Die Pendelstaffeteler erzielten laut Kevin auch ein schnelles Resultat.

image

Wärendessen der Wettkampfteil Nr. 3 mit Fachtest und Weitsprung lief, hat eine kleine tatkräftige Truppe schon unser Zeltlager aufgestellt.

image

Ich möchte sagen, dass dieser Platz optimal ist, da er doch genug weit vom Geschehen entfernt ist. So können sich alle die am Sonntag für die Jugend im Einsatz stehen auch gut erholen.

Im Weitsprung wurden die Erwartungen übertroffen.
Kevin hat mit einer Weite von 6.18 Metern das Team angeführt. Doch auch bei unserend drei Frauen lief es top. Rosella übertraf die Note 10.00 mit 4,84 Metern.

Der Fachtest ist nicht optimal gelaufen, aber auch nicht schlecht.
Leider hatte eine Kampfrichterin die Stopuhr nicht im Griff und dadurch musste eine Gruppe einen Teil wiederholen.

Um 15.30 Uhr nahmen wir schlussendlich noch das gemeinsame Apéro ein und machten uns auf den Weg zu den Duschen.

Wir beenden den Wettkampftag mit den Ergebnissen:
SR 8.95
SB 9.46
GYK 9.14
PS 9.39
FTA 8.56
WE 9.43

Dies gibt eine Gesamtnote von 27.09
Das Maximum sind 30.00 Punkte.
Christian und Dominic sind zufrieden mit dem Ergebnis und freuen sich auf den nächsten Wettkampf.
An dieser Stelle möchte ich allen Turnenden und Zuschauer Danken für die Unterstützung und den Zusammenhalt des Vereins.
Jetzt wird noch die Festhütte mit den Tornados unsicher gemacht und danach geht es ab ins Bett.

Die Männerriege und der Damenturnverein übten die Disziplin Fit und Fun und Gymnastik aus. Wie wir erfahren durften, ist es ihnen nicht gut, sondern sehr gut ergangen. Sie haben eine Gesamtnote von 29.17 erreicht. Die Jungen können stolz auf unsere (Alten) sein.

Wir gratulieren Kevin Mori der im LA einzel Senioren den zweiten Rang ereicht hat. Bravo

image

Einen schönen Abend und gute Nacht wünscht euch Dominic Arm (Dodo).

—————————————————————-

Es ist Sonntagmorgen 6.00 Uhr am Bahnhof Burgdorf. Es sind 81 Jugeler die noch einwenig müde aber voller Freude in den Zug richtung Roggwil einsteigen.

Der erste Wettkampfteil startet mit Gymnastik und Hindernisslauf.
Die Gymnastikleiterinnen können stolz auf ihre Sprösslinge sein. Sie haben ein sehr gutes Programm gezeigt.
Auch im Hindernisslauf überzeugten die Jugeler.

Der zweite Wettkampfteil besteht aus Geräteturnen und Weitsprung.
Da ich verletzt bin, konnte ich das Geräteturnen in vollen Zügen geniessen.
Sie haben es super gemacht.
Im Weitsprung haben unsere Jugeler die Anweisungen der Leiter befolgt und dadurch die Leistungen voll erbracht.

image

Die Jugend beendete den Wettkampf mit Spieltest. Fabian Steiner und sein Leiterteam sind absolut zufrieden.

image

image

Die Aktivriege übte noch eine Disziplin aus, die wir eigentlich mehr zum Spass machen. Die Schlusstafette bestritten wir mit einem Männer- und einem Frauenteam. Bei den Männer reichte die Zeit knapp nicht für den Final. Es ist nicht so, dass sie enttäuscht sind, denn bei Einigen sind die Beine vom langen Wochenende langsam etwas schwer.
Das Frauenteam hatte mehr Glück, da es nur sechs startende Teams gab, sind sie direckt ins Final gerutscht. Der Final fand um 12.15 Uhr statt, unsere Damen liefen auf den sehr guten zweiten Platz. Gratulation!

image

image

Jetzt schliessen wir das ganze Turnfest mit der Schlussvorführung und der Rangverkündigung ab. Speziell freuen wir uns aufs Gymnastik, die an der Schlussvorführung teilnehmen dürfen.

Zum Schluss des Wochenendes noch die Ränge:
Jugend: 1. Platz / 1. Stärkeklasse
Aktivriege: 2. Platz / 3. Stärkeklasse
Männerriege:  3. Platz /2. Stärkeklasse

Wir sind stolz auf unsere Turnerinnen und Turner und gratulieren allen.